Olympia 2016 live im Radio – Welcher Sender überträgt wann?

Vom 5. bis zum 21. August 2016 finden die Olympischen Sommerspiele in der brasilianischen Millionenmetropole Rio de Janeiro statt.

Wegen der Zeitverschiebung wird der Hörfunk diesmal eine besonders wichtige Informationsquelle für viele Olympia-Fans. Das ARD-Radioteam in Rio ist täglich 24 Stunden im Einsatz und wird für die rund 50 Hörfunkprogramme der ARD über fast 40 Sportarten berichten – und damit für täglich mehr als 25 Millionen Hörerinnen und Hörer. Besonders intensiv am frühen Morgen, wenn die Entscheidungen der Nacht gefallen sind.  Reportagen, Interviews, Nachrichten und spannende Geschichten sind die Herzstücke des Angebots.

ARD-Olympia-Nacht: Liveübertragung auf den ARD-Infowellen
Bedingt durch die Zeitverschiebung von fünf Stunden fallen die Entscheidungen zumeist in der Nacht. Die Informationsprogramme der ARD werden sich deshalb zusammenschließen und in der ARD-Olympia-Nacht täglich zwischen 19 und 5 Uhr live von den Spielen berichten. Moderiert und koordiniert wird die Olympia-Nacht beim MDR in Halle. Eine umfangreiche Live-Berichterstattung steht dabei im Mittelpunkt. Hinzu kommen Reportagen, Sportler-Interviews und Hintergrundberichte aus der Metropole am Zuckerhut.

Aufgrund der positiven Resonanz auf das Angebot zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 beginnt die ARD-Olympia-Nacht in diesem Jahr bereits ab 19 Uhr und ist damit noch einmal vier Stunden länger als die sonst in Halle produzierte ARD-Info-Nacht, die täglich von 23 Uhr bis 6 Uhr gesendet wird. Nicht alle ARD-Wellen steigen aber schon um 19 Uhr ein, einige auch erst um Mitternacht, wenn die Entscheidungen des Olympiatages anstehen.

Die ARD-Olympia-Nacht von MDR Aktuell ist bei folgenden Sendern zu hören:

NDR Info (UKW/DAB+ in Norddeutschland, 0.05 bis 5.00 Uhr)
NDR Info Spezial (DAB+ in Norddeutschland, 0.25 bis 5.oo Uhr)
MDR Aktuell (UKW/DAB+ in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, ab 19 Uhr)
WDR Event (DAB+ in NRW, ab 19 Uhr)
WDR5 (UKW in NRW, 00.05 Uhr bis 5.00 Uhr)
SWR info (DAB+ in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, UKW Stuttgart, ab 19.00 Uhr am Wochenende (mit einigen Unterbrechungen) und ab 20.30 Uhr wochentags)
AntenneSaar (DAB+ Saarland, Freitag auf Samstag 20.00 bis 05.00 Uhr/Samstag auf Sonntag 19.00 bis 05.00 Uhr/Sonntag auf Montag 19.00 bis 05.00 Uhr/Montag auf Dienstag 20.00 bis 05.00 Uhr Ausnahme – Feiertag Mariä Himmelfahrt, von 19.00 bis 05.00 Uhr/Dienstag auf Mittwoch23.00 bis 05.00 Uhr/Mittwoch auf Donnerstag 20.00 bis 05.00 Uhr/Donnerstag auf Freitag23.00 bis 05.00 Uhr)
hr iNFO (UKW/DAB+ in Hessen, ab 20.30 Uhr)
B5 aktuell (UKW/DAB+ in Bayern, ab 0.05 Uhr)
RBB INFOradio (UKW/DAB+ in Berlin und Brandenburg, ab 23 Uhr)

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk: „Die Olympischen Spiele in Rio sind Radiospiele. Viele wichtige Entscheidungen über Sieg oder Niederlage fallen zwischen Mitternacht und 4 Uhr deutscher Zeit. Unsere Hörerinnen und Hörer können dies im Radio live mitverfolgen; viele werden um diese Uhrzeit aber vermutlich schlafen. Sie hören dann alles Wichtige aus der Olympianacht in den Frühsendungen der ARD-Inforadios, der Pop- und der jungen Wellen – aktuell, kompetent, emotional und auf den Punkt, wie sie es von der Sportberichterstattung im öffent-lich-rechtlichen Radio gewohnt sind. Unsere Hörerinnen und Hörer sind also immer ganz nah dabei.“

Programmchef ist Alexander Bleick vom Norddeutschen Rundfunk, der zum dritten Mal in Folge bei  den Olympischen Spielen die Verantwortung für das Radioangebot der ARD trägt.

Exklusivreporter: Mehr als 1000 Livegespräche für die ARD-Radioprogramme
Neben den Livereportagen ist die Exklusivberichterstattung für die Radiowellen der ARD ein zentrales Element. Dafür sind die bekannten Radiomoderatoren und -reporter Holger Dahl (WDR), Oliver Frick (SWR), Martina Knief (HR) und Dirk Walsdorff (RBB) zuständig. Ihre Aufgabe ist es, im Radio Fragen zu allen Themen zu beantworten, die die Hörerinnen und Hörer, Moderatorinnen und Moderatoren besonders interessieren. Dabei wird es nicht nur um Fragen nach den sportlichen Gründen für Sieg oder Niederlage gehen, sondern beispielsweise auch um die Frühstücksgewohnheiten und Maskottchen der Stars, die Wirkung einzelner Dopingmittel, um die Partys im Deutschen Haus oder um Fragen wie: „Was ist in der Dressur eigentlich eine Piaffe?“ Die Exklusivreporter werden während der Spiele zwischen 5 und 19 Uhr MESZ voraussichtlich mehr als 1000 Livegespräche führen.

Ergänzend zur journalistischen Aufbereitung der sportlichen Wettbewerbe liegt ein besonderes Augenmerk auf der Hintergrundberichterstattung. Verantwortlich dafür sind die Korrespondenten Benjamin Großkopff (NDR), Anne Herrberg und Julio Segador (BR). Für die Themen „Doping“ und „Sportpolitik“ wurden zusätzlich die Reporter Tim Brockmeier (HR), Moritz Cassalette (NDR) und Sebastian Krause (BR) nominiert.

meinsportradio.de berichtet über Olympia
Auch meinsportradio.de plant über alle olympischen Sportarten zu berichten. Täglich von 9 bis 12 Uhr wird es eine Zusammenfassung der Ereignisse aus der Nacht und vom Vorabend geben.

Das könnte dir auch gefallen...