Olaf Hopp neuer stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk

Olaf Hopp (45) ist neu gewählter stellvertretender Vorsitzender der APR. Er folgt in der laufenden Amtsperiode des Vorstandes auf Boris Lochthofen, der diese Funktion Ende 2015 nach seiner Wahl zum Direktor des MDR in Thüringen niedergelegt hatte.

Olaf Hopp ist seit 2012 CEO der NRJ International Operations GmbH und CEO Germany der NRJ Group. Der APR-Vorsitzende Felix Kovac gratuliert zur Wahl: „Wir freuen uns, dass Olaf Hopp seine langjährige Erfahrung als Radiomacher und seine internationale Expertise in die Arbeit der Interessenvertretung des Privatfunks einbringt. Er steht für die Riege der Radio-Macher, die das Medium mit klarer Konzeption und wirtschaftlichem Mut vorantreiben.“

Der gebürtige Nürnberger hat zunächst Medienmarketing studiert und im Anschluss daran seinen MBA in Berlin, Mailand und New York gemacht. Es folgten Positionen als Geschäftsführer des Berliner Radiosenders 87,9 Star FM und als Vorstand Marketing und Vertrieb der Webcast Media AG. Danach verantwortete er als Geschäftsführer acht Jahre die Sender Radio Brocken und 89.0 RTL in Halle, bevor er 2012 zur NRJ-Group wechselte.

Die APR vertritt die Interessen von Anbietern elektronischer Medien aus dem Bereich Radio, Telemedien und Lokal-TV. Sie wurde 1990 gegründet und vertritt 290 Unternehmen.

Das könnte dir auch gefallen...