radioWOCHE-Logo

Norwegen: Lokalradios senden bis mindestens 2027 weiter auf UKW

2017 wurden in Norwegen die landesweiten UKW-Netze abgeschaltet und die Programme des öffentlich-rechtlichen NRK, der beiden Privatradiogruppen Bauer Media und NENT sowie die weiteren kommerziellen Programme in den Ballungszentren wechselten auf DAB+. Die Lokalradios außerhalb der Großstädte Oslo, Bergen, Trondheim und Stavanger sowie die nichtkommerziellen Großstadtprogramme senden hingegen weiter auf UKW.

Die auf UKW verbliebenen Stationen sollten eigentlich bis 2022 ebenfalls auf DAB+ wechseln, doch der Umstieg wurde nun um mindestens fünf Jahre verschoben, das hat das norwegische Parlament vergangene Woche mit breiter Mehrheit beschlossen. Die neue Regelung gilt erst einmal bis Ende 2026.

Das könnte dir auch gefallen...