radioWOCHE-Logo

New Music Award 2014: Die jungen Radioprogramme der ARD suchen Deutschlands neue Musiker und Bands

Gefragt sind wieder musikalische Qualität und starke Bühnenpräsenz! Für den New Music Award suchen die jungen Radioprogramme der ARD zum siebten Mal die besten Talente. Der begehrte Preis für junge Musiker und Bands wird am Sonntag, den 7. September 2014, zum Abschluss der Berlin Music Week im Admiralspalast in Berlin verliehen. Ein gelungener Auftritt beim Finale bedeutet für die Sieger eine riesige Chance für die Zukunft.

Jedes der neun Radioprogramme entsendet eine Band zum Finale nach Berlin. Anfang Juli stehen die neun Finalisten fest, die dann im September ihre musikalischen Qualitäten live vor dem Publikum der Berlin Music Week präsentieren – inklusive bundesweiter Radio- und TV-Übertragungen. Wer den New Music Award 2014 mit nach Hause nehmen darf, entscheidet eine Jury mit Vertretern der beteiligten Sender sowie Branchenexperten. Der Sieger erhält den Award sowie einen Gutschein für Musikequipment im Wert von 10.000 Euro.

Sprungbrett in die Musikwelt
Seit Jahren unterstützen die neun jungen Radioprogramme der ARD die Entwicklung neuer Musikkultur in Deutschland. Sie entdecken aufstrebende Künstler und bieten ihnen ein Sprungbrett in die Musikwelt sowie die nötige Öffentlichkeit. Beim New Music Award führen alle Landesrundfunkanstalten der ARD ihre Kompetenzen und Erfahrungen zusammen, um bundesweit Newcomer zu fördern.

Der New Music Award ist eine Gemeinschaftsproduktion von den jungen Radiosendern der ARD: Bremen Vier (Radio Bremen), DASDING (SWR), 1LIVE (WDR), Fritz (rbb), MDR SPUTNIK, N-JOY (NDR), PULS (BR), 103.7 UnserDing (SR) sowie YOU FM (hr).

Sieger der Vorjahre
Bei Kraftklub aus Chemnitz, Exclusive aus München und Bonaparte aus Berlin steht der New Music Award schon im Regal; auch das Quartett Tonbandgerät aus Hamburg, das Duo Captain Capa aus Bad Frankenhausen sowie OK Kid (ehemals Jona:S) aus Gießen haben den begehrten Musikpreis bereits gewonnen.

Das könnte dir auch gefallen...