Neuer Radiochef bei der BBC

Die BBC bekommt einen neuen Radiodirektor. Bob Shennan, bisher Direktor von BBC Music und Controller von Radio 2, dem Asian Network and 6 Music, ist zum neuen Chef für die ganze Radiosparte der BBC berufen worden. Shennan begann 1987 bei der BBC, von 1998 bis 2000 war er Sportchef. 2008 verließ er kurzzeitig die Sendeanstalt, um im Laufe desselben Jahres wieder zurückzukehren. Seitdem war er der Chef von Radio 2 und dem erfolgreichen Digitalradio 6 Music. Er tritt seine neue Position am 8. November an.

Shennan wird künftig an James Purnell berichten, dem neuen BBC Direktor Radio and Education. Purnell war von 2007 bis 2008 im Labour-Kabinett Kultusminister, ehe er zur BBC ging und dort einen Direktorenposten einnahm, versehen mit der Aufgabe Bildung als eines der zentralen Themen innerhalb der BBC zu verankern. Purnell wird wie in seiner bisherigen Position 295.000 britische Pfund als Jahresgehalt beziehen. Kritik kommt vom amtierenden Kultusminister Whittingdale. Der Tory-Politiker aüßert Bedenken, dass eine Person, die eine so hervorgehobene Rolle in einer der großen politischen Parteien eingenommen hat, einen für die Programmgestaltung so einflussreichen Posten in der BBC übernehmen wird.

Purnell ersetzt Helen Boaden, die im März 2017 nach 34 Jahren die BBC verlässt und ein Harvard Fellowship antritt. Boaden war seit 2004 Direktorin von BBC News, seit Februar 2013 dann Radiodirektorin.

Das könnte dir auch gefallen...