radioWOCHE-Logo
AUDION+

Neuer, alter Name: Aus Nordwestradio soll wieder Bremen Zwei werden

Radio Bremen (RB) wird sein Kulturprogamm Nordwestradio im Sommer wieder in Bremen Zwei umbenennen, das berichtet der “Weser-Kurier” von der RB-Rundfunkratssitzung. Bremen Zwei hieß die Kulturwelle schon einmal bis 2001, dann schlossen Radio Bremen und der NDR eine Kooperation und starteten gemeinsam das Nachfolgeprogramm Nordwestradio. Seit Januar 2016 ist diese Zusammenarbeit beendet, jetzt stehen laut “Weser-Kurier” Umstrukturierungen im Kulturprogramm an. Als Grund für die Reform werden die mauen Reichweiten genannt, die Zeitung zitiert RB-Programmdirektor Jan Weyrauch wie folgt: „Was die Hörerzahlen angeht, kommt das Nordwestradio nicht aus dem Saft.”

Des Weiteren berichtet der “Weser-Kurier”, dass ein Privatsender möglicherweise gegen den Frequenztausch zwischen Cosmo und Bremen Next klagen könnte. Streit mit den regionalen Verlegern hat Radio Bremen auch an anderer Stelle. Diese werfen der Sendeanstalt vor, ihr Onlineangebot sei zu umfangreich und “presseähnlich” . Die Medienhäuser sehen darin eine Wettbewerbsverzerrung. Vier Verlage, darunter die Bremer Tageszeitungen AG (Weser-Kurier, Bremer Nachrichten) und die Nordsee-Zeitung aus Bremerhaven, fordern von Radio Bremen eine Unterlassungserklärung. Geht die Rundfunkanstalt bis Dienstag nicht darauf ein, werden sich die Parteien voraussichtlich vor Gericht wiedersehen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: