radioWOCHE-Logo Yvonne Malak: Die Morgenshow

„Nach Hause!“ ffn enthüllt das Geheimrezept für Songs zur Fußball-WM!

Kurz vor der Fußball-WM in Brasilien gibt es unzählig viele mehr oder weniger passende Songs. ffn enthüllt nun: Einen WM-Song zu machen ist wirklich kinderleicht!

ffn-Comedian Jan Zerbst hatte kürzlich eine Folge seiner „Welt in 30 Sekunden“ zum Thema „Wie bastelt man einen WM-Song“ on air geschickt, und daraus entstand nun die Idee: „Wenn es so einfach ist, dann basteln wir einen ffn-WM-Song!“

Gesagt getan: „Lautes Gröhlen, rhythmisches Klatschen, billiger Beat und dazu ein Text mit den Schlüsselwörtern Tor, Pokal und Finale – dazu dann einige Spielernamen, fertig ist der WM-Song“, erklärt Jan Zerbst sein neues Meisterwerk, zu dem es auch gleich ein Video gibt. „Und wird es mal eng, macht es laut Boateng“ oder „Nichts für Verlierer – wir haben Khedira“ sind nur zwei der Zeilen, die bald ganz Niedersachsen laut mitsingen wird.

Heute früh feierte „Nach Hause!“ Premiere in Niedersachsens bester Morningshow mit ffn-Morgenmän Franky. Bereits nach zwei Stunden wurde der WM-Song über 1000 Mal auf www.ffn.de heruntergeladen.

Alle fußballverrückten Fans können sich den Song in der XXL-Version kostenlos auf www.ffn.de downloaden und damit ihre WM-Parties beschallen. Das Video mit dem ffn-Team gibt es ebenfalls auf der Seite.

Damit liefert Niedersachsens erfolgreichster Privatsender den richtigen Sound für alle WM-Parties und Public Viewings in Niedersachsen – und trotz der schlichten Machart und dem promilletauglichen Text entwickelt sich „Nach Hause!“ als Ohrwurm mit Hitpotential!

Das könnte dir auch gefallen...