Moderatorenwechsel bei Bayern 1: Marcus Fahn und Tilmann Schöberl tauschen Programmschienen

Der Mittelfranke Marcus Fahn (38) aus Langenzenn freut sich auf die neue Aufgabe: „Eine Frühsendung moderieren zu dürfen, der mehr als 2,13 Millionen Menschen zuhören, ist schon eine große Ehre. Allerdings sind Tilmanns Schuhe schon sehr groß …“ Tilmann Schöberl erwidert: „Danke für die Blumen, aber da wirst Du schnell reinwachsen, da bin ich mir ganz sicher.“

Wenige Tage vor seinem 50. Geburtstag am 17. August hat Tilmann Schöberl nachgerechnet: „Ich habe in den vergangenen 17 Jahren mehr als 2.500 Frühsendungen moderiert. Das bedeutet 2.500 mal früh ins Bett gehen, 2.500 mal mitten in der Nacht aufstehen, um insgesamt mindestens 25.000 mal guten Morgen zu wünschen.“

Jetzt wolle der Oberpfälzer aus Regensburg endlich mal wissen, wie es ist, den Hörern einen „schönen Nachmittag“ zu wünschen: „Außerdem wird es sich toll anfühlen, wenn ich abends unter der Woche einfach mal so in den Biergarten kann.“

Inhaltlich bleiben beide Sendungen bei ihren bewährten Erfolgsrezepten: „Bayern 1 am Morgen“ begleitet die Hörer in den Tag – zum Beispiel mit News aus allen Regionen Bayerns, Comedy und ausführlichen Wetter- und Verkehrsinfos, „Bayern 1 am Nachmittag“ bringt die Hörer wieder nach Hause – mit Hintergrundinfos und Updates zum Tagesgeschehen im Freistaat und der Welt, mit Geschichten von Bayern für Bayern.

Die „Weckerübergabe“ von Tilmann Schöberl an Marcus Fahn erfolgt am Freitag, 1. August, in „Bayern 1 am Morgen“ zwischen 8.00 und 9.00 Uhr. Schöberl und Fahn wechseln sich künftig wöchentlich mit Stephan Lehmann, bzw. Uwe Erdelt ab.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: