radioWOCHE-Logo

Mehr Geld für Audio: Medienanstalt NRW fördert künftig Audio-Innovationen

Die nordrhein-westfälische Medienanstalt erhält, sofern der Landtag dem Haushalt 2020 und dem dazugehörigen Haushaltsbegleitgesetz zustimmt, künftig mehr finanziellen Spielraum für die Förderung von Innovationen im Audiobereich. Die Medienanstalt soll zu diesem Zweck ab 2020 einen zusätzlichen Anteil an den in NRW anfallenden Rundfunkbeiträgen bekommen.

Es geht um insgesamt bis zu 1,5 Millionen Euro im Jahr, die zum größeren Teil in de Förderung von Audio-Projekten fließen sollen. Als Vorbild könnte das Journalismus Lab der Medienanstalt dienen. Potentielle Themenfelder könnten die Entwicklung von neuen Audio-Geschäftsmodellen, der Bereich Podcast oder auch technische Fragestellungen, zum Beispiel rund um die Auffindbarkeit von Radioprogrammen auf Smart Speakern, sein.

Das könnte dir auch gefallen...