radioWOCHE-Logo

Matthias Schneekloth ist neuer Geschäftsführer von Rock Antenne Hamburg

Matthias Schneekloth ist als neuer Geschäftsführer bei Rock Antenne Hamburg gestartet. Bereits seit 2007 ist der 48-Jährige für das Unternehmen, das zuvor als Alsterradio firmierte, als Verkaufs- bzw. Marketingleiter tätig.

„Wir freuen uns sehr, Matthias Schneekloth mit seiner umfangreichen Radioexpertise und Führungserfahrung für diese Position gewonnen zu haben“, erklärt Christopher Franzen, Geschäftsführer der Mehrheitsgesellschafterin NWZ Funk und Fernsehen GmbH & Co. KG. „Er ist ein Radio-Profi mit einem umfassenden Wissen – auch in der digitalen Audiowelt – und der Hansestadt eng verbunden. Durch diesen Mix bringt er beste Voraussetzungen mit, den Erfolg von Rock Antenne Hamburg in einer sich stark verändernden Medienwelt fortzuschreiben. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg und alles erdenklich Gute.“

Nach seiner Ausbildung zum Werbekaufmann beim Audiovermarkter RMS Radio Marketing Service, studierte Schneekloth Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Marketing. Als Leiter Marketing und Mediaservice war er anschließend bei der Radiozentrale in Berlin beschäftigt, bis es ihn im Jahr 2007 zurück nach Hamburg und schließlich auch zu Alsterradio – heute Rock Antenne Hamburg – zog.

Matthias Schneekloth, Bild: Rock Antenne Hamburg

„Wir sind mit Rock Antenne Hamburg und dem generationsübergreifenden Lebensgefühl ,Rock’ auf dem richtigen Kurs. Diesen müssen wir jetzt ausbauen und festigen. Bei 917XFM – Hamburgs Musiksender steht die digitale Transformation im Fokus. Ich freue mich auf die tatkräftige Unterstützung durch mein schlagkräftiges Team sowie auf die Zusammenarbeit mit Guy Fränkel, meinem geschäftsführenden Partner und Kollegen, der das Programm verantwortet. Außerdem danke ich den Gesellschaftern für ihr Vertrauen“, sagt Schneekloth, der auch für 917XFM verantwortlich zeichnet. Die digitale Transformation des Ablegers ist auch deshalb geboten, da der Medienrat der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein im November 2019 beschlossen hat, dass der Sender ab April 2022 seine UKW-Frequenz in der Hansestadt nicht weiternutzen kann.

Das könnte dir auch gefallen...