Mainstream und Alternative – Lettischer Rundfunk mit zwei Jugendradios

logo_naba

NABA

Das Rigaer Uniradio NABA sendet seit Februar 2015 wieder in der lettischen Hauptstadt auf UKW. Das alternative, nicht-kommerzielle Kulturradio entsteht im Rahmen einer Kooperation der Rigaer Universität mit dem lettischen Rundfunk und sendet als 6. Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Riga auf 95,8 MHz. Musikalisch gibt es keine Formatschranken. Das Spektrum reich von Alternative Rock, Weltmusik, Classic Rock, Jazz, Industrial, elektronische Musik, experimentelle Klänge bis New Age.

logo_lr5

Latvijas Radio

Von 2002 bis März 2014 sendete Radio NABA als 5. Programm des lettischen Rundfunk in Riga auf 93,1 MHz. In März vergangenen Jahres startete Latvijas Radio allerdings seine neue Jugendwelle Latvijas Radio 5 — Pieci.lv. Der neue Jugendsender ist multimedial ausgerichtet, die namensgebende Webseite der zentrale Ankerpunkt. Pieci.lv betreibt auch mehrere Webchannels – u.a. für Popmusik aus den baltischen Ländern und lettische oder lettgalische Volksmusik. Aktuell erreicht das werbefreie Pieci.lv 32.000 Hörer in der Woche. Die lettischen Privatsender fürchten, dass pieci.lv in Zukunft doch als Konkurrent am Werbemarkt teilnehmen könnte. Das 5. Programm ist neben Riga auch in den anderen größeren Städten Lettlands wie Valmiera, Ventspils, Rēzekne, Daugavpils (Dünaburg) und Liepaja (Libau) auf UKW-Frequenzen zu hören.

Radio NABA musste im März 2014 erst einmal weichen und sendete die vergangenen Monate als Webradio weiter. Zuerst sollte es eine Kooperation zwischen dem Uniradio und der neuen Jugendwelle geben, die Zusammenarbeit funktionierte allerdings nicht. Kommerziell ausgerichtetes Mainstreamradio und alternatives Kulturradio konnten nicht zusammenfinden. Im Dezember 2014 fiel die Entscheidung Radio NABA als zusätzliches Programm unter dem Dach des lettischen Rundfunks weiter senden zu lassen.

 

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: