MA HSH genehmigt Beteiligungsveränderungen bei Regiocast und Sylt Funk

MA HSH segnet Übernahme der bisherigen SHZ-Anteile an der Regiocast durch die NOZ ab
Auf seiner gestrigen Sitzung bestätigte der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) die medienrechtliche Unbedenklichkeit einer Änderung der Beteiligungsverhältnisse bei der Regiocast GmbH & Co. KG. Regiocast ist Veranstalterin von „Radio Schleswig-Holstein“ und daneben auch an den Hörfunkprogrammen „Radio Bob! rockt Schleswig-Holstein“, „delta radio“ und „Hamburg Zwei“ beteiligt.

Die Geschäftsanteile ihrer bisherigen Teilhaber medien holding:nord GmbH und Medien- und Beteiligungsgesellschaft mbH (zusammen 25,0319 %) wurden von der NOZ Medien Verlags GmbH und der NOZ Medienvertriebs und Logistik GmbH erworben. Beide Gesellschaften sind niedersächsische Zeitungsverlage und dort am Hörfunkprogramm ffn sowie am regionalen Fernsehsender ev1.tv beteiligt.

Neue Gesellschafter beim Syltfunk

Ebenfalls als medienrechtlich unbedenklich bestätigte der Medienrat der MA HSH eine geplante Beteiligungsveränderung bei der Sylt Funk-Mediengesellschaft mbH, der Veranstalterin von „Syltfunk“. Günther Drossart und Stefan Hartmann übertragen Anteile ihrer Beteiligungen an Anatol A. Losseff und Sebastian Vielmeyer.

Die neue Anteilsverteilung der Gesellschafter stellt sich dadurch zukünftig wie folgt dar:

Stefan Hartmann: 42,5 % (vorher 50 %)
Anatol A. Losseff: 25,1 %
Günther Drossart: 17,4 % (vorher 50 %)
Sebastian Vielmeyer: 15 %

Das könnte dir auch gefallen...