ma 2015 IP Audio I veröffentlicht

Eine Webradio-Session dauert über eine Stunde.
Ein durchschnittlicher Webradio-Abruf dauert laut ma 2015 IP Audio I 67 Minuten. „Radio ist ein Medium, dem man stundenlang treu bleibt – online wie offline“, kommentiert Dieter K. Müller die Ergebnisse: „Eine Webradio-Session dauert genauso lange wie ein Hörvorgang bei der klassischen Radionutzung.“ Hörer, die Radio offline nutzen, verweilen bei ihrem Sender im Durchschnitt 242 Minuten lang, ein Hörvorgang dauert 66 Minuten (Quelle: ma 2015 Radio I).
Für die ma 2015 IP Audio I hat die agma im Erhebungszeitraum (4. Quartal 2014) insgesamt über 86 Millionen Webradio-Streams gemessen.

Wachsende Anzahl der Channels und Publisher
„Die Webradio-Messung der agma hat sich seit ihrer ersten Veröffentlichung vor einem Jahr erfolgreich etabliert“, betont Christiane Korch, Ressortleiterin Radio der agma. Die Anzahl der teilnehmenden Publisher und der von ihnen angemeldeten Channels steigt seitdem kontinuierlich an: In der aktuellen ma 2015 IP Audio I sind 42 Publisher vertreten. Die Anzahl der beteiligten Webradio-Channels wuchs innerhalb eines Jahres von 153 auf jetzt 227 Channels. Erstmals werden ebenfalls die Messdaten eines User Generated Radios mit ausgewiesen. Zur nächsten ma IP Audio haben sich weitere Anbieter angemeldet.

Radiokonvergenz-Währung am Start
Unterdessen laufen bei der agma die Vorbereitungen für die erste Ausweisung konvergenter Radioreichweiten über alle On- und Offline-Empfangswege auf Hochtouren. Ab Herbst dieses Jahres können die Werbeträgerleistungen von klassischen Radiosendern und Online-Audio-Angeboten innerhalb einer konvergenten Datei geplant werden – und dies auf der Basis valider Daten der Media- Analyse. Für die künftigen Konvergenz-Reichweiten wird die
klassische ma Radio mit den Ergebnissen der Webradio-Messung der ma IP Audio verknüpft.Mit der neuen Konvergenz-Währung können die Radiosender in Deutschland dem Markt künftig erstmals valide Gesamtreichweiten über alle Empfangswege zur Planung zur Verfügung stellen.

Die Ergebnisse als pdf.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: