radioWOCHE-Logo
AUDION+

ma 2015 IP Audio I: ANTENNE BAYERN ist meistgehörtes Webradio

Der Simulcast von ANTENNE BAYERN liegt mit 6.642.428 Sessions pro Monat dank eines Zuwachses von 35% in der Webradio-Nutzungsstudie ma 2015 IP Audio I jetzt vor 1LIVE (6.067.856). 1LIVE äußert in einer Presseaussendung Kritik am Messverfahren:

“Die tatsächlichen Stream-Abrufe des 1LIVE-Angebots liegen deutlich höher als in der heute veröffentlichten ma 2015 IP Audio I ausgewiesen. Danach wurden alle 1LIVE-Streams im vierten Quartal 2014 monatlich gut 7,58 Millionen Mal im Netz abgerufen. Nicht erfasst sind darin allerdings die Stream-Abrufe über die 1LIVE-Website seit dem Relaunch im Oktober. Außerdem blieben Abrufe über die neue 1LIVE App unberücksichtigt. Hintergrund ist die Einführung einer neuen benutzerfreundlicheren Verbreitungstechnologie, die in der aktuellen ma IP Audio noch nicht abgebildet werden kann. Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse prüft derzeit, wie auch diese Verbreitungstechnologien zukünftig in die Messung integriert werden können.” (Quelle: WDR Pressemitteilung)

In den Webradiocharts rangieren zwei weitere öffentlich-rechtliche Programme mit SWR3 (5.095.141) und NDR2 (3.508.939) auf den Plätzen drei und vier.

Einige Sender sind in dieser Erhebungsrunde neu hinzugekommen, sodass in der aktuellen ma 2015 IP Audio I 42 Publisher vertreten sind. Die Anzahl der beteiligten Webradio-Channels wuchs innerhalb eines Jahres von 153 auf jetzt 227 Channels. Am besten von den “Neulingen” konnten BAYERN 3 (2.307.584) und der Deutschlandfunk (2.227.837) abschneiden.
Es folgen in der Top10 der Einzelchannels der Simulcast der ROCK ANTENNE, hr1, HIT RADIO FFH und hr3, das einen satten Zuwachs von 76% verzeichnen konnte.

Bei den Kombis liegt RMS Webradio (18.585.514) vor der SpotCom Webradio Kombi (14.314.438). Die Antenne Bayern Webradio Kombi kommt auf 11.337.741 Sessions pro Monat, Radio/Tele FFH Gesamt auf 6.194.341. Neu dabei ist bigFM, das einschließlich seiner Webchannels 2.331.416 Sessions pro Monat verzeichnen konnte. Starke Zuwächse konnten auch 104.6 RTL Gesamt (1.813.142) und Klassik Radio (1.736.827) verbuchen.

Erstmalig ausgewiesen wurde das User Generated Radioangebot von laut.fm, das auf 7.852.609 Sessions pro Monat kommt und bei dem man sich dementsprechend freut:

“Bei seiner erstmaligen Teilnahme an der ma IP Audio, dem einheitlichen Webradio-Messstandard der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, stürmt das User Generated Radio™ laut.fm auf Platz 1 der Werbeträger-Charts. Mit 7,9 Millionen Sessions im Monat, einem Marktanteil von 16%, platziert sich laut.fm vor etablierten Radiomarken wie Antenne Bayern (6,6 Mio) oder Hit Radio FFH (3,8 Mio) und lässt auch öffentlich-rechtliche Dickschiffe wie die WDR-Jugendwelle 1Live (6 Mio) hinter sich.” (Quelle: laut.fm Pressemitteilung)

Für den Herbst ist die erste Ausweisung konvergenter Radioreichweiten über alle On- und Offline-Empfangswege geplant. Für die künftigen Konvergenz-Reichweiten wird die klassische ma Radio mit den Ergebnissen der neu etablierten Webradio-Messung der ma IP Audio verknüpft.

Die Ergebnisse zum Nachlesen und aufbereitet in Top20-Tabellen bei meedia.de.

Quelle der Zahlenangaben: ma 2015 IP Audio I, Sessions pro Monat, Vergleichswerte zum 3. Quartal 2014 in %, Angaben ohne Gewähr.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: