Luxemburg: L’essentiel Radio bekommt UKW-Frequenz

Die ausgeschriebene UKW-Frequenz 107,7 MHz in Luxemburg geht an „L’essentiel Radio“. Premier- und Medienminister Xavier Bettel gab die Entscheidung heute bekannt, er folgte damit der ausgesprochenen Empfehlung der Medienstalt Alia.

Hinter dem siegreichen Projekt stehen die französischsprachige Gratiszeitung „L’Essentiel“ aus Luxemburg und das belgische Regionalradio Must FM. Auch die französische Mediengruppe NRJ, die Agentur PLG mit Radio 7FM und das lothringische Lor’FM hatten sich beworben.

Geschäftsführer Emmanuel Fleig kündigt im Gespräch mit der eigenen Zeitung ein Programm auf französisch für Hörer zwischen 25 und 49 Jahren mit Nachrichten und Unterhaltung an. Zwischen 6 und 20 Uhr soll live gesendet werden.

L’essentiel radio will damit die französischsprachigen Hörern in Luxemburg erreichen, die bisher auf Programme aus Frankreich und Belgien zurückgreifen.

Die UKW-Frequenz 107,7 MHz war nach dem Rückzug des Privatradios DNR frei geworden, zuvor war ein Einstieg von RTL bei DNR untersagt worden. RTL hatte geplant sein französisches RTL2-Format nach Luxemburg zu bringen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: