Luxemburg: Keine Bewerber für UKW-Kette – Update

„Frequenzen, die keiner haben will“ überschreibt das „Luxemburger Wort“ seinen Artikel über den Ausgang der aktuellen Ausschreibung von UKW-Frequenzen im Großherzogtum. Die besten Frequenzen der DNR-Senderkette – 107,7 und 102,9 – wurden bereits vorab an L’essentiel Radio und Radio ARA vergeben. Für das Restepaket mit den verbliebenen ehemaligen DNR-Frequenzen 103,3 in Luxemburg-Stadt und 104,2 sowie einigen weiteren Kleinfrequenzen fand sich kein Bewerber. Die Medienanstalt hatte auf Vorgaben wie Sendesprache oder Format verzichtet, um keine weiteren Hürden aufzubauen.

Update 6. Juni 2016: Die Frequenzen wurden ein zweites Mal ausgeschrieben, da sich laut „Tageblatt“ zwischenzeitlich Interessenten bei der Medienanstalt gemeldet hätten.

Das könnte dir auch gefallen...