Lokalradio für Stralsund geplant

Die SVR Hanse Radio UG hat sich zusammen mit dem Verein Rundfunk-Nordost e.V. um die Stralsunder UKW-Frequenz 98,9 MHz beworben. Die Bewerbergemeinschaft plant ein lokal ausgerichtetes Hörfunkprogramm unter dem Namen SVR Hanse Radio. Mit einer Sendeleistung von 400 Watt wollen die Stralsunder Radiomacher eine Fläche so groß wie das Saarland versorgen. Im Sendegebiet liegen neben der Stadt Stralsund auch große Teile der Insel Rügen und des Landkreises Vorpommern-Rügen.

Die Trägergemeinschaft SVR Hanse Radio UG / Verein Rundfunk-Nordost e.V. plant den Sendebetrieb aufzuteilen. Die SVR Hanse Radio UG ist ein Zusammenschluss der finanziellen Förderer und Unterstützer, Mathias Braß und Stephan Pundt, zu dem einzigen Zweck, den wirtschaftlichen Betrieb des Senders zu gewährleisten. Der Verein Rundfunk-Nordost e.V. betreibt bereits eine Webradio unter dem Namen 180 Grad FM und ist damit personell so gut aufgestellt auch ein UKW-Programm produzieren zu können.

Das könnte dir auch gefallen...