Kein eigenes Stadtradio für Brandenburg

Brandenburg an der Havel bekommt nun doch kein eigenes Stadtradio. Ursprünglich war für die über 70.000 Einwohner große Stadt ein eigener Hörfunksender unter dem Namen Stadtradio Brandenburg geplant. Dazu hatte die mabb Anfang 2014 eine noch zu koordinierende UKW-Kapazität an die Brandenburger Lokalradios GmbH vergeben.

Die Brandenburger Lokalradios GmbH strahlt unter anderem den Sender Radio Potsdam aus, der nun statt dem Stadtradio über eine eigene UKW-Frequenz in Brandenburg ausgestrahlt werden soll. Dazu sagte Radio Potsdam Geschäftsführerin Juliane Adam gegenüber der radioWOCHE: „Beide Sendegebiete ergänzen sich. Deshalb werden wir künftig auch vermehrt Brandenburger Themen in das Programm von Radio Potsdam mit aufnehmen.“

Wann die Brandenburger UKW-Frequenz in Betrieb genommen werden kann steht unterdessen noch nicht fest. Die Frequenz muss erst noch abschließen koordiniert und zugeteilt werden.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: