radioWOCHE-Logo

Jochen Fasco als Direktor der TLM wiedergewählt

Die Versammlung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) hat in ihrer heutigen Sitzung Jochen Fasco im Amt als TLM-Direktor bestätigt.

Der Vorsitzende der Versammlung, Johannes Haak freut sich über die erneute Wiederwahl und dankt Fasco für die seit 2007 mit hohem persönlichem Einsatz geleistete Arbeit. Dieser habe überzeugend die in ihn gesetzten hohen Erwartungen erfüllt und sich im aktuellen Bewerbungsverfahren klar und eindeutig gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. „Jochen Fasco hat durch sein professionelles und engagiertes Wirken als langjähriger TLM-Direktor dafür gesorgt, dass die TLM im Freistaat und darüber hinaus eine hohe Wertschätzung genießt. Mit der heutigen Entscheidung haben wir dafür gesorgt, dass die TLM als staatsferne Organisation die Herausforderungen in der digitalen Mediengesellschaft auch in Zukunft gut meistern wird“, betont Haak.

Jochen Fasco machte deutlich, dass die TLM weiterhin aktiver Partner und engagierter Netzwerker im Medienland Thüringen sein wird. „Demokratie, Medienfreiheit und Partizipation werden auch zukünftig unsere Arbeit für Vielfalt insbesondere im lokalen und regionalen Bereich, Aufsicht und Jugendmedienschutz in Rundfunk und Internet sowie die vielfältigen Aktivitäten im Bereich von Verantwortung und Medienbildung in der digitalen Welt kennzeichnen“, erklärte Fasco, der auch stellvertretender Vorsitzender der Direktorenkonferenz (DLM) und Koordinator des DLM/ZAK-Fachausschusses Medienkompetenz, Nutzer- und Jugendschutz, lokale Vielfalt ist.

Die dritte sechsjährige Amtszeit von Jochen Fasco beginnt am 1. Juni 2019.

Jochen Fasco hat an der Gestaltung der Thüringer Rundfunklandschaft mitgewirkt, ab Anfang der 90er Jahre als Rundfunkreferent in der Thüringer Staatskanzlei und später als Leiter der Medienabteilung im Thüringer Kultusministerium und parallel als mehrjähriges Mitglied in der TLM-Versammlung.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: