Italien: RTL 102,5 startet zweites UKW-Programm

Italiens meistgehörtes Radioprogramm RTL 102,5 ist auf Expansionskurs. Die anvisierte Übernahme von R101 kam allerdings diesen Sommer nicht zustande. Der Verlag Mondadori verkaufte seinen Sender stattdessen lieber an Berlusconis Mediaset. Nach dem geplatzten Kauf von R101 und dessen landesweitem UKW-Sendernetz, setzt RTL 102,5 jetzt auf Plan B. Der Sender schickt sein Digitalradioprogramm RTL L’Italiana auf UKW. Dafür wurden erste UKW-Frequenzen u.a. in Sizilien erworben. Weitere Frequenzen aus den Beständen von RTL 102,5 kommen momentan Tag für Tag in ganz Italien hinzu – u.a. in Apulien, Triest, dem Veneto, der Toskana, Molise, den Abruzzen oder Marken. Auch wenn der Name es vermuten lässt, hat das italienische Hitradio keine Verbindung zur deutschen RTL-Gruppe. In diesem Fall steht das L nicht für Luxemburg, sondern für die Lombardei.
Das neue RTL L’Italiana spielt ausschließlich italienische Musik, ebenfalls moderiert von den Moderatoren des Hauptprogramms. RTL 102,5 L’Italiana, das früher Italian Style hieß, war bisher im Web und landesweit über DAB+ zu hören. Mit dem neuen Format greift RTL 102,5 den Marktführer in diesem Segment, Radio Italia Solo Musica Italiana, direkt an. Probleme könnte es an anderer Stelle geben, der Sender geriet laut italienischen Medienberichten in das Umfeld von Anti-Mafia Ermittlungen der Justiz.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: