Italien: Neues landesweites Privatradio startet 2016

Am 1. Januar 2016 wird in Italien Radio Zeta L’Italiana offiziell auf Sendung gehen. Der neue landesweite Sender hat eine etwas verwickelte Entstehungsgeschichte. Italiens Privatradiomarktführer RTL 102.5  trägt sich schon länger mit dem Gedanken ein Programm mit italienischer Musik zu starten. Ursprünglich wollte man dafür den landesweiten Sender R101 übernehmen, dieser ging aber an Mediaset. Stattdessen brachte RTL 102.5 im September sein Digitalradioprogramm RTL L’Italiana in einigen Regionen, in denen man über überzählige Frequenzen verfügte, auf UKW.

Im Oktober wurde dann bekanntgegeben, dass RTL 102.5  den Sender Radio Zeta übernimmt. Das 1976 gegründete Radio Zeta ist insbesondere in der Lombardei erfolgreich. Vom Senderverbund LatteMiele wurden zusätzliche UKW-Frequenzen für den entstehenden Sender zugekauft. Das neue Programm wird den in Norditalien eingeführten Namen Radio Zeta fortführen und mit dem Zusatz L’Italiana kombinieren.

Das italienische RTL 102.5 hat keine Verbindung zur deutsch-luxemburgischen RTL Gruppe. Das namensgleiche Kürzel steht für Radio Trasmissioni Lombarde.

Das könnte dir auch gefallen...