radioWOCHE-Logo

GZSZ-Stars moderieren bei 93,6 JAM FM

Der Berliner Radiosender 93,6 JAM FM holt diese Woche die Darstellerinnen und Darsteller aus der RTL-Dauerserie Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) hinter das Radio-Mikrofon. Die Schauspielerinnen und Schauspieler übernehmen jeweils einen Morgen lang ab 6 Uhr die Rolle als Co-Host an der Seite von JAM FM-Moderatorin Mona. Den Anfang macht heute Morgen Valentina Pahde. Es folgen Iris Mareike Steen (23.7)., Timur Ülker (24.7.), Chryssanthi Kavazi (25.7.) und Felix von Jascheroff (26.7.). Für die GZSZ-Stars heißt es also diese Woche Frühaufstehen und noch vor den täglichen Dreharbeiten im Radiostudio vorbeischauen. Der Soap-Dauerbrenner GZSZ ist bereits seit 1992 bei RTL auf Sendung und mit über 6800 Folgen eine der langlebigsten Serien im deutschen Fernsehen.

“Schon immer wollte ich mal eine Sendung im Radio moderieren. Jetzt geht dieser Traum in Erfüllung. Ob ich die richtigen Knöpfe drücke oder plötzlich der gleiche Titel fünfmal hintereinander im Radio läuft? Seid gespannt und drückt mir die Daumen. Gute Laune ist auf jeden Fall angesagt! Also Einschalten”, freut sich Pahde, der bei Instagram 660.000 Fans folgen.

Seit 2014 sendet 93,6 JAM FM, wie auch 104.6 RTL und 105’5 Spreeradio, aus dem gemeinsamen Funkhaus des RTL Radio Center Berlin. RTL Radio Deutschland hält eine Beteiligung von 49,9 Prozent am Berliner Radiosender, der auch bundesweit im Web und per App zu empfangen ist.

RTL-Hauptgesellschafter Bertelsmann setzt zuletzt verstärkt auf die crossmediale Vernetzung und gemeinsame Vermarktung seiner diversen Print-, TV- und Radio-Beteiligungen, hat für diesen Zweck u.a. die Ad Alliance, die Content Alliance und die Audio Alliance ins Leben gerufen. Die Luxemburger RTL Group hatte zudem erst unlängst die Verantwortung für ihre Beteiligung RTL Radio Deutschland an die in Köln beheimatete Mediengruppe RTL Deutschland, in der die deutschen TV-Sender gebündelt sind, übertragen. RTL Radio Deutschland soll so einen direkteren Zugang zu den Stars und Talenten aus dem TV-Universum erhalten, die Fernsehkanäle im Gegenzug ihre Promotion-Power für die Audio-Inhalte einsetzen.

 

Das könnte dir auch gefallen...