radioWOCHE-Logo
AUDION+

Frequenz-Rochade im Nordosten der Niederlande

In den Niederlanden wurde der Regionalsender Radio 8FM Noord-Oost eingestellt. Die Radiogruppe hinter RADIONL hat die Vereinbarung mit dem Brabanter Radio 8FM über die Nutzung des Namens nach einem Jahr nicht verlängert. Die UKW-Frequenzen im Nordosten der Niederlande werden deshalb an andere Programme der Radio NL-Senderfamilie verteilt bzw. untereinander weiter getauscht.

Radioprogramme für friesische und Groninger Musik
In Friesland startet auf 97,3 MHz und 101,8 MHz das neue Format Frysk FM, das dort Waterstad FM Fryslân ersetzt. 50 Prozent des Programms sollen aus friesischsprachiger Musik, gepaart mit englischsprachigen Oldies, bestehen.
In Groningen ist mit einem ähnlichen Format RADIONL Grunn FM auf 89,1 MHz auf Sendung gegangen. Weite Teile der Playlist sollen sich aus lokaler Musik aus Groningen oder im Groninger Dialekt zusammensetzen.

In Groningen (98,5 MHz), Drenthe und Friesland (98,7, 98,5 + 98,9 MHz) übernimmt Joy Radio (“Hits only!”) die ehemaligen 8FM-Frequenzen. Das Programm besteht hauptsächlich aus aktuellen Hits der 90er, 00er und 10er Jahre. Weitere Frequenzen in Friesland (92,8 + 93,5 MHz) und Flevoland (101,8 MHz) gehen an Waterstad FM bzw. RADIONL (Zwolle 97,3 MHz, Gelderland 88,5, 88,7 und 89,6 MHz). Frequenzen in Wieringermeer (96,0 Mhz) und Achterhoek (94,3 + 95,7 MHz) wurden an die Medienanstalt zurückgegeben.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: