radioWOCHE-Logo

Freies Radio Neumünster startet im Spätsommer auf UKW – Förderverein gegründet

“Der gemeinnützige Förderverein Freies Radio Neumünster e. V. kann jetzt offiziell seine Arbeit aufnehmen”, freut sich die Vorsitzende Ulrike Göking. Der Fördervereinsvorstand besteht aus 5 Mitgliedern (Arne Janson, stellvertretender Vorsitzender, Marion Markert, Schatzmeisterin, Siegbert Schwab, Schriftführer und Corvin Hagemeister als Beisitzer). “Bei der Gründung mit 20 unterstützenden Fördermitgliedern zu starten, ist ein guter Anfang”, sagt Ulrike Göking.

Mit öffentlichkeitswirksamen Projekten und Veranstaltungen will der Förderverein eine unabhängige finanzielle Basis für das erste nichtkommerzielle Lokalradio in Schleswig-Holstein aufbauen. Es dient dazu den finanziellen Fehlbedarf des Radios zu decken und mindestens eine halbe, feste und unbefristete Koordinierungsstelle für das Radio zu ermöglichen. Aufgrund unzureichender Förderungen durch Land und Medienbehörde ist das Radio langfristig auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen. Die Stadt Neumünster hat bereits die Raumkosten übernommen.

“Es ist uns als Förderverein bewusst, dass wir das notwendige finanzielle Engagement des Landes und der Medienanstalt zur Finanzierung der ersten nichtkommerziellen Lokalradios nicht kompensieren können. Das Land steht aus unserer Sicht weiterhin in der Pflicht, die freien Radios in Flensburg und Neumünster gesetzlich auch über die Sendekosten hinaus ausreichend aus Rundfunkgebühren zu fördern, ähnlich wie bei den Offenen Kanälen”, so Ulrike Göking. Werbung und Sponsoring sind auch hier im Programm gesetzlich ausgeschlossen.

Derzeit sendet das Freie Radio Neumünster Radio täglich 24 Stunden im Internet ein ehrenamtlich erstelltes und werbefreies Programm. Neben Musik abseits des Mainstream und lokalen Bands sind bereits 20 selbstproduzierte Sendungen regemäßig zu hören, darunter ein aktuelles Infomagazin, die Kindersendung “Quakis”, “Handi & Cap” für und von Menschen mit irgendeiner Form von Beeinträchtigung und viele weitere Kultur- und Musikmagazine. Am kommenden Samstag, den 25. Mai 2019 gibt es ab 18 Uhr eine Sondersendung von einzelnen Stationen der 12. Neumünsteraner KULToURNACHT zu hören. Hörstationen über Neumünster verteilt, senden das Liveprogramm.

Im Spätsommer wird das Freie Radio Neumünster auf der Frequenz 100,8 MHz als nichtkommerzielles Lokalradio in Neumünster und näherer Umgebung zu hören sein. Die Vorkehrungen hierzu werden derzeit von der Media Broadcast getroffen und laufen auf Hochtouren. Ziel des Förderverein ist es, sinnvolle Kooperationen einzugehen, die zu guter Letzt vielen Neumünsteraner Radiohörenden das Freie Radio Neumünster näher bringen sollen. Weitere Informationen zum Förderverein Freies Radio e.V. auf der Internetseite www.ffradio-nms.de Programm, Audiothek und Livestream des Radio sind auf www.freiesradio-nms.de zu finden. Wer im Freien Radio Neumünster selber Radio machen und das Programm mitgestalten will, kann sich telefonisch unter 04321 – 3340425 oder über info@freiesradio-nms.de informieren.

Das könnte dir auch gefallen...