Erste Programme in Norwegen schalten UKW-Frequenzen ab

Norwegen wird 2017 mit dem UKW-Ausstieg beginnen. Die landesweiten Programme schalten dann nach Regionen gestaffelt ihre UKW-Sendernetze ab und werden nur noch im Digitalradio zu hören sein. Die Lokalsender bleiben, mit der Ausnahme der kommerziellen Programme in den Großstädten, hingegen bis 2022 auf UKW.

BAUER Media läutet jetzt schon dem Umstieg ins Digitalradio ein und hat wie angekündigt die verbliebenen UKW-Frequenzen von seinen Programmen KISS, das zum Jahresanfang Radio 1 ersetzt hat, und Radio Rock abgeschaltet.

Für einige der zurückgegebenen UKW-Frequenzen im Großraum Oslo könnte es noch eine Zwischennutzung bis zum Jahresende geben, bei der Medienanstalt gingen entsprechende Anträge ein.

Das könnte dir auch gefallen...