radioWOCHE-Logo

Erste private Digitalradio-Plattform für Hamburg! MA HSH weist Frequenzen für DAB-Plattformbetrieb zu

Auf seiner gestrigen Sitzung hat der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) der Media Broadcast GmbH Übertragungskapazitäten für den Betrieb einer Digitalradio-Plattform im Raum Hamburg zugewiesen. Damit ist bundesweit zum ersten Mal die gesamte Übertragungskapazität eines DAB-Kanals an einen Hörfunk-Plattformbetreiber vergeben worden. Zugleich ist damit in Norddeutschland der Weg frei für die Verbreitung des ersten regionalen Programmpakets mit privaten Hörfunkangeboten über DAB.

Als zukünftiger Plattformbetreiber stellt die Media Broadcast das Programmpaket zusammen, wobei die Programme, die verbreitet werden sollen, über eine medienrechtliche Zulassung verfügen müssen. Die Zuweisung an die Media Broadcast GmbH erfolgt für die Dauer von zehn Jahren. Die Plattform soll ihren Sendebetrieb Ende des ersten Quartals 2015 aufnehmen.

„Endlich gibt es damit neben den öffentlich-rechtlichen Programmen auch in Norddeutschland ein privates regionales Angebot über DAB!“, so Thomas Fuchs, Direktor der MA HSH. „Wir hoffen, DAB in Norddeutschland damit weitere Schubkraft verleihen zu können.“

Über die Plattform der Media Broadcast werden zunächst sieben Hörfunkprogramme verbreitet. Es besteht allerdings die Möglichkeit, noch weitere Programme in die Plattform zu integrieren. Neben diesem neuen Angebot sind in Hamburg bereits jetzt acht Programme des NDR sowie der bundesweite Multiplex mit neun privaten Programmen und vier Programmen von Deutschlandradio empfangbar. Zukünftig werden in Hamburg mindestens 28 Radioprogramme über DAB on Air sein.

Mit Blick auf die geplante Verbreitung über die DAB-Plattform hat der Medienrat der MA HSH zudem einer Reihe von Hörfunk-Veranstaltern, deren Programme als Landesprogramme für Hamburg auf der DAB-Plattform verbreitet werden sollen, Zulassungen erteilt. Folgende Veranstalter erhielten jeweils für die Dauer von zehn Jahren eine Zulassung der MA HSH zur Veranstaltung eines 24-stündigen Hörfunkvollprogramms für das Verbreitungsgebiet Hamburg:

• Alfred Heinrich Krandick: „Radio VHR“
• Evangelischer Presseverband Norddeutschland GmbH: „Radio Paradiso“
• Mega Radio GmbH: „Mega Radio”
• TW-Media GmbH i.Gr.: „Elbe 1“
• Regiocast GmbH & Co. KG: „80s80s”.

Im privaten DAB-Multiplex sollen außerdem die Programme
• „Hamburger Lokalradio“ sowie
• „Freies Sender Kombinat FSK“

verbreitet werden, die bereits über eine Zulassung der MA HSH verfügen.

Darüber hinaus besteht mit der Hamburger Hochbahn AG eine Vereinbarung über die Verbreitung eines Audiodienstes.

Yvonne Malak: Die Morgenshow

Das könnte dir auch gefallen...