radioWOCHE-Logo

ERF Pop ab sofort auch in Brandenburg zu empfangen

Das evangelisch-freikirchliche ERF Pop ist in Berlin wie geplant aus dem Stadtmux (7B) in den Berlin/Brandenburg-Mux (12D) gewechselt. Die potentielle Reichweite des Senders erhöht sich damit auf rund 5 Millionen Hörerinnen und Hörer.

„ERF Pop ist das ermutigende und positive Radio in Deutschland. Wir sind begeistert von Gott. In Wort- und Musikbeiträgen geben wir diese Begeisterung weiter. Unser Wunsch ist, dass immer mehr Menschen von ERF Pop und damit von einem Gott erfahren, der sie liebt. Das ist durch den vorgenommenen Kanalwechsel möglich geworden. Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt noch mehr Menschen mit dieser guten Nachricht und cooler Musik erreichen können.“ so Tobias Schier, Leiter von ERF Pop. Das Programm bietet einen Musikmix mit dem Aktuellsten aus der christlichen Musikszene und den aktuellen Charts.

Durch die technische Umstellung auf den DAB+ Kanal 12 D wird für Hörer ein kurzer Sendersuchlauf nötig. Der neue Kanal stellt sich hierbei automatisch ein.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: