radioWOCHE-Logo
AUDION+

“Eine spannende Zeitreise durch 90 Jahre Radio” wird über Mittelwellensender ausgestrahlt

Ende 2016 sendete Radio Siegen auf seinem Bürgerfunk-Sendeplatz die Collage “Jenseits der Zentren. Radio in Wittgenstein und im Hinterland”. Die 55-minütige Sendung entstand unter der Leitung des Medienwissenschaftlers Dr. Hans-Jürgen Krug in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Radiomuseum in Bad Laasphe, der Servicestelle Bürgerfunk Siegen-Wittgenstein (Kreuztal) und der Landesanstalt für Medien in Düsseldorf.

Die Sendung erzählt erstmals die Geschichte des Radios in Wittgenstein und im Hinterland. “Eine spannende Zeitreise durch 90 Jahre Radio” schrieb Patrick Friedland in der “Westfalenpost”. Und der Fachdienst epd medien empfahl: “Wer Gelegenheit hat, Krugs Feature zu hören, sollte es tun”. Nach Radio Siegen haben auch Tide 96.0 (Hamburg) und Radio Unerhört Marburg die Sendung ausgestrahlt.

Aufgrund der regen Nachfrage wird das Internationale Radiomuseum die außergewöhliche akustische Heimatgeschichte am 10. November 2017 (19 Uhr) nochmals öffentlich aufführen – und lädt Sie herzlich zum gemeinsamen Hören (und Erinnern) ins Radiomuseum ein. Die Sendung wird über den museumseigenen Mittelwellensender ausgestrahlt.

Vor dem gemeinsamen Hören wird Dr. Krug darstellen, wie die Region nach 1933 auch durch “das allermodernste Massenbeinflussungsinstrument” (J. Goebbels) Rundfunk und durch Gemeinschaftsempfang in Schulen, Betrieben und auf öffentlichen Plätzen ‘gleichgeschaltet’ wurde. Der Vortrag führt in ein bisher unbeachtetes Stück Heimat- und Mediengeschichte ein.

Dr. Krug ist Autor der Bücher “Kleine Geschichte des Hörspiels” (2. Auflage 2008), “Radio” (2010) oder “Rapider Wandel. Über Medien und Massenmedien” (2015).

Der Eintritt ist frei.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: