EBU darf Top-Level-Domain .radio verwalten

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) wird künftig die Top-Level-Domain .radio verwalten. Dazu wurde sie am 21. Juli von der Internet Corporation for Assigned Names & Numbers (ICANN) ausgewählt.

Der Auswahlprozess begann bereits im April 2012. Die EBU, die Dachorganisation der öffentlich-rechtlichen Sender in Europa, wurde dabei von weiteren Organisationen wie der World Broadcasting Unions (WBU), der World Association of Community Radio Broadcasters (AMARC) und der Association of European Radios (AER), dem  Dachverband der eurpäischen Privatradios, unterstützt. Eigentlich hatte die EBU bereits im Oktober 2014 grünes Licht bekommen, weitere Prüfungen von konkurrierenden Bewerbungen führten aber zu einer Verzögerung von 18 Monaten.

Die EBU will nun mit dem World Radio Advisory Board (WRAB) eine öffentliche Körperschaft schaffen, welche in Abstimmung mit den unterstützenden Verbänden die Vergabe der Domain managen soll. Die Top Level Domain .radio wird voraussichtlich Anfang 2017 verfügbar sein.

Das könnte dir auch gefallen...