Digitalradio: Bayerischer Rundfunk plant Sendernetz für Franken

Um in Franken den Empfang der Regionalsendungen zu verbessern, errichtet der BR in den nächsten Jahren schrittweise ein zusätzliches Sendernetz in den fränkischen Regionen, das bestätigte der Bayerische Rundfunk gegenüber der radioWOCHE. Wie wir bereits in der vergangenen Woche im Artikel „Lokalradios in Hof: Alles bleibt beim Alten“ berichtet hatten, wird der Startschuss bereits im Dezember diesen Jahres fallen. Dann soll in Oberfranken am Sender Ochsenkopf der Kanal 10B in Betrieb gehen. Der Ausbau wird 2016 mit weiteren fränkischen Standorten fortgesetzt, wie es beim BR heißt.

Die radioWOCHE hatte berichtet, dass die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) den Hofer Lokalradios Radio Euroherz, extra radio und Radio Galaxy Hof die Möglichkeit bietet, mit jeweils 60 CU über den Mux des Bayerischen Rundfunks auszustrahlen. Fraglich bleibt aber, ob die Sender davon Gebrauch machen werden.

„Vorübergehend und für die Dauer des Regionalnetzaufbaus bleiben Bayern 1 Mittel- und Oberfranken, Bayern 1 Mainfranken, Bayern 2 Nord und B5 plus parallel noch im bayernweiten Sendernetz der Bayern Digital Radio (BDR) auf Kanal 10 D verfügbar. Mit dem Aufbau eines eigenen Regionalnetzes kann der BR die regionale Empfangssituation künftig besser abbilden, als über das Netz der BDR“, sagte ein BR-Sprecher gegenüber der radioWOCHE.

Zur genauen Ausgestaltung des Multiplex was die Programme betrifft, wollte der BR nichts sagen. Als sicher gilt jedoch, dass die fränkischen Regionalsendungen auf Bayern 1 und Bayern 2 auf jeden Fall enthalten sein werden.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: