Die mit den Händen tanzt – hr2-kultur für Grimme Online Award nominiert

Das Online-Special „Die mit den Händen tanzt“ von hr2-kultur, dem Kulturradio des Hessischen Rundfunks (hr), über die Dolmetscherin für deutsche Gebärdensprache Laura M. Schwengber ist für den Grimme Online Award nominiert worden. Konzipiert und umgesetzt wurde das Special (die-mit-den-haenden-tanzt.hr.de) von der hr-Multimediaredaktion. Autorin ist Klaudija Schnödewind.

In dem Online-Special wird mit der Gebärden-Dolmetscherin Laura Schwengber, die auch beim hr2-Hörfest 2017 in Wiesbaden zu Gast war, eine besondere Persönlichkeit mit einem besonderen beruflichen Schwerpunkt vorgestellt. Die Leidenschaft der gebürtigen Spreewälderin gilt nämlich dem Dolmetschen von Konzerten und Musikvideos – ob Pop, Rock, HipHop oder auch Klassik.

Warum das funktionieren kann? „Musik passiert nicht im Ohr, sondern im Herzen“, sagt sie. In dem multimedialen Internet-Auftritt lernt man Laura Schwengber über Videos, Audios, Texte und Bilder hautnah kennen – bei der ausdrucksstarken, gestenreich-tänzerischen Arbeit, im Gespräch oder bei einem Quiz. So erfährt der Nutzer mit allen Sinnen, wie Laura Schwengber Musik für Gehörlose erfahrbar macht. Leitgedanke bei der Konzeption des Specials war, das Thema mit einer Prise Humor und Leichtigkeit zu präsentieren.

Bild: hr2

Aus 1.200 Vorschlägen für Deutschlands renommiertesten Qualitätspreis für Online-Publizistik konnten sich 28 Internet-Angebote für das Finale qualifizieren. Die siebenköpfige Nominierungskommission setzt sich aus Online-Journalisten, Social-Media-Spezialisten, Trickfilm-Experten und Medienwissenschaftlern zusammen. Die Verleihung des Grimme-Online-Awards, der nicht dotiert ist, findet am 30. Juni in der Kölner Flora statt. Für den Publikumspreis kann nun jeder Internetnutzer unter www.grimme-online-award.de/voting abstimmen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: