Deutschlandradio Kultur widmet dem 100. Jahrestag der Februarrevolution in Russland einen Thementag

Deutschlandradio Kultur widmet dem hundertsteten Jahrestag der Februarrevolution in Russland am 8. März einen eigenen Thementag – mit Interviews, Reportagen und Beiträgen zur heute wenig beachteten gescheiterten Revolution vor 100 Jahren. Die Revolution misslang, Deutschlandradio Kultur fragt nach den Parallelen zwischen der gescheiterten Demokratisierung vor 100 Jahren und der aktuellen Entdemokratisierung Russlands.

Wie geht Russland mit der Februarrevolution heute um? Warum scheiterte nach dem erfolgreichen Aufstand im heutigen St. Petersburg der Anlauf zu einer russischen Demokratie? Deutschlandradio Kultur thematisiert zwischen „Kalenderblatt“ und der Sendung „Zeitfragen“ um 19.30 Uhr die Tragik der damaligen und heute oft unterschätzten Entwicklungen, eröffnet neue Perspektiven und fragt auch nach der Rolle der Frauen in der russischen Politik. Warum ist die Demokratisierung Russlands so schwer durchzusetzen? Warum überwiegt in der historischen Erinnerung heute so stark die Oktoberrevolution?

Ab 7. März finden bündelt ein eigenes Themenportal die Gespräche und Beiträge zum Thema Russland 1917: deutschlandradiokultur.de/russland1917

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: