radioWOCHE-Logo
AUDION+

Deutschlandfunk Kultur beschäftigt sich morgen mit 10.315 Tagen Mauer

10.315 Tage stand die Mauer, vor 10.315 Tagen wurde sie überwunden. Über die 28 Jahre Mauerzeit ist viel geforscht, geschrieben und gesprochen worden. Deutschlandfunk Kultur widmet sich am 5. Februar 2018 der Zeit vor und insbesondere nach dem Mauerfall. Gespräche, Reportagen, und ein Feature nehmen die für viele schwierigen 28 Jahre nach dem Mauerfall in den Blick. Bis heute scheint eine Fremdheit zwischen Ost und West geblieben, die nicht nur mit der Zeit vor, sondern ebenso sehr mit den Erfahrungen ehemaliger DDR-Bürger nach 1989 zu tun hat.

So berichtet „Studio 9 – Der Tag mit…“ um 12.00 Uhr live von der Mauergedenkstätte Bernauer Straße in Berlin. Im „Kompressor“ um 14 Uhr spricht Fotograf Harald Hauswald darüber, wie er die Veränderungen Berlins vor und nach 1989 erlebt hat. Ralph Gerstenbergs „Zeitfragen“-Feature  „Der Traum war Wirklichkeit, aber die Wirklichkeit nicht traumhaft“ (19.30 Uhr) blickt auf die deutsch-deutsche Geschichten nach dem Mauerfall 1989. „Fazit“ berichtet um 23.05 Uhr von der große Jubiläumsveranstaltung in der Berliner Volksbühne.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: