detektor.fm ab Montag mit moderierter Vormittagssendung

Von Montag bis Freitag stehen zwischen 8 Uhr und 11 Uhr die Themen des Tages im Mittelpunkt. Was wird heute wichtig? Worüber wird in Deutschland heute diskutiert? Ein zentraler Bestandteil der Sendung wird das tägliche Gespräch zu den Themen des Tages sein. Dafür sprechen die detektor.fm-Moderatoren in den ersten Wochen vormittags u.a. mit Heribert Prantl, Roland Tichy, Boris Rosenkranz, Nikolaus Röttger oder Friedrich Küppersbusch.

Crowdfunding ermöglicht Programmausbau
Die neue Vormittagssendung ist durch 717 Unterstützer im vergangenen Jahr bei einem Crowdfunding ermöglicht worden. Im Zuge des Crowdfundings sind auch bereits die drei ersten Werbepartner für die neue Sendung gefunden worden. Im Februar wird die Sendung vom Online-Händler Elektronik Reichelt präsentiert, im März ist die Bio-Trinkschokolade Koawach der Partner und im April die Digitalagentur Medienfreunde.

Veränderte Webradionutzung
detektor.fm reagiert mit der neuen Sendung am Vormittag auf die sich ändernde Webradionutzung. Geschäftsführer Christian Bollert: „Immer mehr Hörer schalten uns gezielt am Vormittag ein. Die neue Sendung ist eine Antwort darauf. Mobile Endgeräte und Multi-Raumsysteme sorgen für eine wachsende Webradionutzung am Vormittag. Wir sind sehr dankbar, dass es uns unsere Hörer ermöglicht haben, nun schon bereits am Vormittag für sie da zu sein. Wir wollen mit der zusätzlichen Sendung detektor.fm im deutschen Radiomarkt weiter etablieren und neue Hörer hinzu gewinnen.“ In der ersten Sendewoche wird außerdem eine Serie zu innovativen Machern aus der Kreativwirtschaft ausgestrahlt. Die Serie trägt den Titel: „Machen statt quatschen“.

Das könnte dir auch gefallen...