radioWOCHE-Logo
AUDION+

DASDING mit neuen Frequenzen in Koblenz und Pforzheim – SWR DAB+-Mux bald auch im Westerwald empfangbar

Am Dienstag, den 18.4.2017 um 13 Uhr gehen für DASDING zwei neue UKW-Frequenzen in Betrieb. Gesendet wird ab dann zusätzlich aus Pforzheim-Arlinger (97,4 MHz) und Koblenz Bendorf (95,7 MHz). Die Frequenz in Pforzheim ist schon länger angekündigt. Sie war Teil eines Pakets mit drei neuen Frequenzen für DASDING in Baden-Württemberg, das der SWR im letzten Jahr erhalten hatte.

In Koblenz sendet DASDING bereits seit 2000 auf der UKW-Frequenz 99,4 MHz, die vom rund 12 km südwestlich der Stadt gelegenen eigenen SWR-Sendemast in Waldesch kommt. Von dort werden auch die Frequenzen für SWR1-4 ausgestrahlt. Während diese Sendeleistungen zwischen 10 und 40 Kilowatt haben, kann DASDING nur mit mageren 200 Watt senden. Jetzt nutzt der SWR zusätzlich den Sendemast der Deutschen Funkturm in Bendorf, der für die Versorgung der Stadt Koblenz vorgesehen ist. Über ihn werden bereits der Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Antenne Koblenz, Rockland Radio und Radyo Metropol FM verbreitet. Die neue zusätzliche Koblenzer DASDING-Frequenz hat eine Sendeleistung von zwei Kilowatt. Damit soll sich vor allem auch der Empfang zwischen Neuwied und Koblenz erheblich verbessern.

Netzausbau: SWR bald auch im Westerwald über DAB+ zu empfangen
Der SWR schließt eine größere Lücke in seinem DAB+-Netz in Rheinland-Pfalz. Voraussichtlich am 20. April 2017 geht der DAB+-Sender Bad Marienberg auf Kanal 11A in Betrieb. Damit verbessert sich die Digitalradio-Versorgung im Westerwaldkreis und dem Nordwesten Rheinland-Pfalzs. Im Mux sind die sechs SWR-Programme samt aller SWR4-Regionalfenster,und das Privatradio bigFM vertreten.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: