Das hören die Parteien – Deezer stimmt mit Playlists und Musik-O-Mat auf die Bundestagswahl ein

Unter dem Motto “Geht wählen, denn eure Stimme zählt” startet der Audio-Streamingdienst Deezer seine Aktivitäten rund um die Bundestagswahl. Deezer gibt mit den offiziellen Playlisten von CDU, SPD, den Grünen, der FDP sowie den Linken einen Einblick in das musikalische Wahlprogramm der großen deutschen Parteien.

Die CDU sieht sich etwas übertrieben patriotisch mit der Nationalhymne am besten beschrieben, Lieblingssong von Angela Merkel ist der Volksmusik-Klassiker “Wir lieben die Stürme” in der Interpretation von Ronny. Die SPD sieht sich „Auf der guten Seite“, das Wahlprogramm umschreibt sie mit „Unfuck the World“, die Kampagne mit einer Brise Zweckoptimismus mit „Denken Sie groß“.  Und “Angie” von den Rolling Stones ist der Rausschmeisser für die Wahlparty im Willy-Brandt-Haus. Die Grünen schreiten „Schritt für Schritt ins Paradies“. Einig sind sich FDP und Grüne darüber, dass “Heroes” von David Bowie als Klassiker in keiner Musiksammlung fehlen darf. Auf die Frage nach einer alternativen Pop-Nationalhymne bildet sich eine überparteiliche Koalition aus SPD, FDP und CDU für “Auf uns” von Andreas Bourani. Die Grünen votieren für Jan Böhmermann „Be Deutsch“ und die Linke für „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten. Die FDP ist wieder im Höhenflug und spürt die „Pure Lust am Leben“. Bei der Linke geht es verkopfter zu, die Partei fühlt sich von „Im Zweifel für den Zweifel“ von Tocotronic charaktisiert. Auf die Frage nach dem Song, der am besten ihr Wahlprogramm beschreibt, fiel den Linken „Hurra, die Welt geht unter“ von K.I.Z. ein.

Ab Mitte August beantworten zudem Spitzenpolitiker in der Deezer-Interviewreihe “What’s Your Flow” Fragen zu ihrem persönlichen Musikgeschmack, darunter Songsünden aus der Jugend oder Lieder, zu denen sie auf die Tanzfläche stürmen. Mit dabei sind unter anderem Ralf Stegner, stellvertretender Bundesvorsitzende der SPD, CDU-Generalsekretär Peter Tauber oder Katja Kipping, Vorsitzende der Linken. Die gewährt schon mal einen ersten Einblick und hat an der Linken-Playlist „We Are Your Friends“ von Justice Vs Simian angegeben. Außerdem können Bürger ihren persönlichen Musikgeschmack mit dem der großen Parteien vergleichen: ab sofort ist der musikalische Wahl-O-Mat unter www.musik-o-mat.com zu erreichen. Deezer möchte damit über Musik das Thema Politik leichter zugänglich für junge Wähler machen.

CDU:

SPD:

Die Linke:

Die Grünen:

FDP:

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: