radioWOCHE-Logo

DAB+ in Bayern: Fantasy Classics kann in Augsburg starten, landesweite Kette ausgeschrieben

In Augsburg kann nicht nur Radio Schwabmünchen bald über DAB+ starten, auch Radio Fantasy Classics bekam grünes Licht. Dem Fantasy-Ableger wurde vom Medienrat der bayerischen Landesmedienanstalt eine Datenkapazität von 60 CU zugeteilt, die bis 1. August 2028 befristet ist. Das Format soll eine ältere Zielgruppe ab 30 Jahren ansprechen. Im DAB+-Netz Augsburg sind damit 13 Hörfunkprogramme von der Landeszentrale genehmigt und zugewiesen

Die Bayerische Landeszentrale hat ein Paket aus jeweils einer DAB+-Kapazität in den Netzen München, Augsburg, Nürnberg und Ingolstadt ausgeschrieben. Dort war ehemals pure fm aus Berlin zu hören. Sobald die Netze in Betrieb gehen, wird die Kette um einen Sendeplatz in der Region Voralpenland (im Laufe des Jahres 2019) und Allgäu (ab Januar 2019) ergänzt. Ausgeschrieben ist das die sechs Kapazitäten umfassende Paket für “ein entsprechendes Programm mit landesweiter Ausrichtung”. Zudem erwartet die Landeszentrale die Bereitschaft, “das Programm bei frei werdenden Kapazitäten auch in weiteren bayerischen DAB-Regionalnetzen bzw. im landesweiten DAB Multiplex  zu verbreiten, sobald eine landesweite Kapazität zur Verfügung steht”.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: