DAB+ in Bayern: Ausbau des Digitalradio-Netz

Mit einem DAB+ Radio kann das umfangreiche BR-Programmpaket ab 27. November nun auch im Versorgungsgebiet des Grundnetzsenders Hesselberg in exzellenter digitaler Qualität empfangen werden. Damit verbessert sich der DAB+-Empfang im westlichen Mittelfranken bis ins nördliche Schwaben.

So sind das neue Programm BR Heimat, die Schlagerwelle Bayern plus, das junge Programm Puls, BR Verkehr sowie die bekannten Programme Bayern 1 (Niederbayern und Oberpfalz, Oberbayern, Schwaben), Bayern 2 Süd, Bayern 3, BR-Klassik und B5 aktuell über das Digitalradio-Paket auf Kanal 11 D empfangbar.

Über das bayernweite DAB+ Netz des Bayerischen Rundfunks mit 42 Standorten können fortan 96,2 Prozent der Einwohner das digitale BR-Programmpaket mobil im Auto sowie außerhalb von Gebäuden empfangen. Die bayerischen Autobahnen sind zu 99 Prozent versorgt. 81,1 Prozent der Einwohner können die BR-Programme auch zuhause mit einem DAB+ Radio hören.

Damit nicht genug – der Bayerische Rundfunk baut sein Digitalradio-Netz weiter zügig aus: Anfang Dezember startet der BR mit dem Aufbau von fränkischen Regionalnetzen, zuerst am Sender Ochsenkopf auf Kanal 10 B. Erst im Oktober waren zwei neue DAB+ Sender in den bayerischen Alpen (Herzogstand, Reit im Winkl) in Betrieb gegangen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: