Bürgerradios in Weimar und Saafeld erhalten Lizenz

Die TLM-Versammlung hat in ihrer Sitzung am 12. Mai 2015 Zulassungsentscheidungen für zwei weitere Bürgerradios getroffen. Nach der Entscheidung für Erfurt in der vergangenen Sitzung können nun auch in Weimar sowie im Städtedreieck Saalfeld/Rudolstadt/Bad Blankenburg Bürgerradios nach dem neuen Bürgermedienmodell auf Sendung gehen.

Radio LOTTE Weimar wird ab 1. Juni 2015 für vier Jahre über die schon bisher vom Bürgerrundfunk genutzte Frequenz 106,6 MHz in Weimar 24 Stunden am Tag lokales, nichtkommerzielles Bürgerradio senden. Hervorgegangen ist dieses Radio aus dem bereits seit 1999 in Weimar ansässigen nichtkommerziellen Lokalradio, das bisher einen festen Sendeplatz bei „Radio Funkwerk“, dem Offenen Hörfunkkanal der TLM, hatte.

Auch in Saalfeld ist das neue Bürgerradio aus dem seit 1999 bestehenden Offenen Kanal hervorgegangen. „SRB – Das Bürgerradio im Städtedreieck“ wird ab 1. Juli 2015 in Saalfeld, Rudolstadt und Bad Blankenburg für vier Jahre über die neue und leistungsstärkere Frequenz 105,2 MHz lokales, nichtkommerzielles Bürgerradio verbreiten.

Bürgerradios haben in Thüringen die Aufgabe, lokale und regionale Informationen zu verbreiten, Medienbildung zu vermitteln, möglichst vielen Bürgern einen chancengleichen Zugang zu gewährleisten und ihnen die Gelegenheit zu geben, eigene Beiträge herzustellen und zu verbreiten.

 

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: