radioWOCHE-Logo

BRF und RTBF schließen DAB+ Vertrag

Der Belgische Rundfunk, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Ostbelgien, und ihr wallonisches Pendant RTBF haben einen Vertrag unterzeichnet, der die Ausstrahlung der beiden BRF-Hörfunkprogramme über DAB+ in Teilen der Wallonie langfristig sicherstellt.

Die BRF-Programme können dadurch auch weiterhin in den Provinzen Lüttich (Kanal 6B), Namur und Luxemburg (Kanal 6C), Wallonisch-Brabant und in der Region Brüssel (Kanal 6D) über DAB+ gehört werden. BRF1 und BRF2 werden in Stereo mit jeweils 48kbit/s ausgestrahlt. RTBF fungiert dabei als Netzbetreiber.

Das könnte dir auch gefallen...