Brand in Sendemast in Rotterdam – Update

In einem Sendeturm im niederländischen Rotterdam ist gestern ein Feuer ausgebrochen. Im Sedemast Waalhaven kam es zu einem technischen Defekt in einem Aggregat. Als ein Inspektor des Betreibers in den Turm ging, um die Ursache zu finden, brach das Feuer aus. Der Mann saß zeitweilig im 17. Stock fest, ehe ihn Feuerwehrleute mit einer Sauerstoffmaske aus dem Gebäude bringen konnten. Die Feuerwehr konnte erst mit dem Löschen begingen, nachdem die 23.000 Volt Stromversorgung des Turms ausgestellt worden war.

Mehrere Radioprogramme, darunter die öffentlich-rechtlichen Regionalprogramme Radio Rijnmond und Omroep West, waren für Stunden nicht zu empfangen, auch DVB-T, DAB+ und Mobilfunk sind betroffen. Radio Rijnmond schaltete noch gestern Nachmittag einen Reservesender auf der freien Frequenz 93,9 MHz ein. Seit einigen Stunden laufen die betroffenen Frequenzen der öffentlich-rechtlichen Programme wieder, allerdings von einem Notstandort mit eingeschränkter Reichweite. Über den Mast Waalhaven senden normalerweise NPO Radio 4, BNR News Radio, Radio Veronica, Radio 538, Sublime FM, Sky Radio, Radio 10, 100% NL und Qmusic sowie DAB+.

Update 31. März 2016: Die betroffenen Frequenzen senden wieder, die Stromversorgung konnte wiederhergestellt werden.

Das könnte dir auch gefallen...