radioWOCHE-Logo

Besserer Sound, mehr Licht, alles cooler: Neues HIT RADIO FFH-Sendestudio „on air“

Es ist der wichtigste Raum im Funkhaus. Die Moderatoren des hessischen Privatsenders HIT RADIO FFH haben seit dem heutigen Mittwoch einen neugestalteten Arbeitsplatz: Das Sendestudio, das in den vergangenen drei Wochen umgebaut worden ist, ist seit heute „on air“, also auf Sendung. Die wichtigsten Neuerungen: Soundsystem, Studio-Informations-System und Beleuchtung.

HIT RADIO FFH sendet als einziger hessischer Sender rund um die Uhr live. Seit 24. Juni 2001 aus dem Funkhaus in Bad Vilbel – nach 4644 Tagen wurde das 56 Quadratmeter große „Studio A“ jetzt auf den neuesten Stand gebracht. Die Neugestaltung – auch des Teppichbodens und der Möbel – sorgt für eine optimale Schallreflexion und damit für eine bessere Akustik. Ebenfalls neu sind die Studiolautsprecher vom finnischen Hersteller „Genelec“ und die Mikrofon-Prozessoren. Die neue, digital gesteuerte Studiobeleuchtung ermöglicht, verschiedene Licht-Stimmungen in unterschiedlichen Farben zu erzeugen. Zum neuen Studio-Informations-System gehören drei LED-Flachbildschirme, auf denen verschiedene Statusmeldungen, Internetseiten und vieles weitere mehr eingeblendet werden können. Das Kühlsystem wurde komplett erneuert, daher ist die Decke – mit gekühltem Spezial-Rigips für bessere Akustik – jetzt höher, das Studio wirkt nicht nur größer, sondern ist es auch. Die neue, jetzt weiße Deckenfarbe, verstärkt das. FFH-Morningshow-Moderator Daniel Fischer: „Unser ‚neues‘ Studio sieht nicht nur extrem cool aus, sondern hat viele gute Eigenschaften, die uns bei der Arbeit helfen.“

HIT RADIO FFH gehört, wie die Programme planet radio und harmony.fm, zur Radio/Tele FFH in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main. Das Programm von FFH ist mit 587.000 Hörern pro Stunde und 2,6 Millionen Hörern pro Tag das meistgehörte Programm in Hessen.

Das könnte dir auch gefallen...