radioWOCHE-Logo
AUDION+

Bericht: MEDIA BROADCAST beauftragt Finanzunternehmen Belgravia mit Verkauf ihrer UKW-Anlagen

MEDIA BROADCAST hat dem Finanzunternehmen Belgravia das exklusive Mandat übergeben, seine UKW-Infrastruktur zu verkaufen, das berichtet Merger Markets. Sowohl MEDIA BROADCAST, als auch Belgravia wollten dazu keine Stellungnahmen abgeben. Wie es in dem Bericht weiter heißt, sei man bereits in ersten Gesprächen mit potentiellen Bietern.

Die UKW-Vermögenswerte von MEDIA BROADCAST werden auf rund 50 Millionen Euro geschätzt. Bei einem Umsatz von 60 Millionen Euro könnte demnach die EBITDA-Marge bei 10 – 20 Prizent liegen. Der Wiederbeschaffungswert liegt bei rund 118 Millionen Euro, so die Quelle.

Die UKW-Infrastruktur von MEDIA BROADCAST besteht aus ca. 1.000 UKW-Antennen und ungefähr 1.400 UKW-Sendern.

MEDIA BROADCAST hatte im Februar bekannt gegeben, sich auf digitale Wachstumsfelder und Serviceleistungen zu konzentrieren. Deshalb wird sich das Unternehmen bis zum 30. Juni 2018 von seinen analogen UKW-Antennen und -Sendern trennen.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: