radioWOCHE-Logo
AUDION+

Bekommt Mecklenburg-Vorpommern einen eigenen DAB+ Multiplex?

Vor einigen Wochen hatte die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV), mit einem Call for Interest, das Interesse an einem eigenen landesweiten Digitalradio-Multiplex für Mecklenburg-Vorpommern erfragt. Insgesamt gingen bei der Medienbehörde sieben Interessensbekundungen ein. Im Einzelnen haben sich 6 Programmveranstalter und ein Plattformanbieter interessiert gezeigt.

Alle sechs Programmveranstalter sind in Mecklenburg-Vorpommern lizenziert, wie es auf Nachfrage heißt. Zählt man die lizenzierten Privatsender zusammen, kommt man allerdings auf mehr als sechs:

1) ANTENNE MV
2) Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern
3) Radio Paradiso
4) Radio B2
5) Radio TEDDY
6) Jazzradio
7) sunshine live

Die Interessensbekundung von sunshine live ist aufgrund der bundesweiten DAB+ Verbreitung eher unwahrscheinlich. Auf Nachfrage der radioWOCHE ist auch Jazzradio nicht unter den Interessenten, so könnte der sechste Programmveranstalter der Offene Kanal in Neubrandenburg sein.

Auf Nachfrage, ob ein Programmveranstalter mehr als nur ein Programm plant, gab es auf Nachfrage keine Auskunft. Bei dem Plattformbetreiber handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um MEDIA BROADCAST.

Da mit den vorliegenden Interessensbekundungen vermutlich kein eigener Multiplex voll ausgelastet wird, bleibt die Frage spannend, ob die Medienanstalt wirklich einen Privatradio-Multiplex ausschreiben wird. Auf Nachfrage heißt es dazu “Wir werden nach gründlicher Auswertung des Call for Interest abwägen, ob eine Ausschreibung gestartet werden kann”.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: