Bauer, Arqiva und UTV bekommen Zuschlag für zweites landesweites Digitalradiomux in Großbritannien

Das vor zwei Monaten ausgeschriebene zweite Digitalradiomux für Privatradios in Großbritannien geht an das Konsortium Sound Digital. Überraschend schnell kam die Medienanstalt Ofcom Ende März zu einer Entscheidung. Hinter Sound Digital stehen potente Gesellschafter – der Sendernetzbetreiber Arqiva (40%), die Radiogruppe des deutschen Bauer-Verlags (30%) und die nordirische TV- und Radiogruppe UTV (30%). Die namhafte Allianz setzte sich gegen eine Bewerbergruppe rund um die Radiofirma Orion Media durch. Arqiva betreibt bereits Digital One, das erste landesweite Digitalradiomux für Privatradios.

Der Sendestart wird spätestens in einem Jahr erfolgen.  Vorgesehene Programme sind drei neue Ableger des landesweiten talkSPORT von UTV: talkRADIO, talkSPORT 2 und talkBUSINESS. Dazu will UTV die britische Kultmarke Virgin Radio zurückbringen. Bauer plant mit seinen Musikformaten Kisstory, Magic Mellow, Heat Radio, Planet Rock und Absolute 80s.  Dazu kommen zwei Formate für die britisch-asiatische Community mit Sunrise Radio und dem
British Muslim Radio. Zwei christliche Sender sind ebenfalls im Mux vertreten: UCB Inspirational und das Premier Christian Radio.  Jazzfreunde können sich über die Digitalradiorückkehr von Jazz FM freuen. Die Programme werden im alten DAB-Standard senden, ein weiterer Sendeplatz im in Deutschland mittlerweile üblichen DAB+ Standard ist noch frei.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: