radioWOCHE-Logo

Barbara Schönebergers Radio ab sofort auf Sendung

Ab heute ist Barbara Schönebergers barba radio offiziell auf Sendung. Das Audio-Angebot für eine weibliche Zielgruppe ist eine Kooperation zwischen der Entertainerin und dem Radiounternehmen Regiocast. Im Print-Bereich entstand aus einer ähnlichen Zusammenarbeit mit Gruner + Jahr bereits der erfolgreiche Zeitschriftentitel “Barbara”.

An der inhaltlichen Gestaltung von barba radio, das täglich rund um die Uhr zu hören sein wird, ist Barbara Schöneberger laut Regiocast-Angaben maßgeblich beteiligt. Sie nimmt redaktionell Einfluss und moderiert weite Strecken des Programms. Das neue Audioangebot solle da ansetzen, “wo Fernsehen und Zeitschrift aufhören”. barba radio möchte ein “Lebensgefühl, das von Humor und Entspanntheit geprägt ist”, transportieren, “emotionaler Tagesbegleiter” sein und eine “direkte Interaktion” mit dem Aushängeschild Schöneberger bieten.

In dem zweistündigen Format „Mit den Waffeln einer Frau“ wird Barbara Schöneberger jedes Wochenende Prominente aus Musik, Fernsehen, Sport und Showbiz zum Interview treffen. Speziell für die Sendung hat die Gastgeberin jedes Mal Waffeln gebacken. In gemütlicher Atmosphäre möchte sie den Gesprächspartnern so Dinge entlocken, die – beispielsweise im Fernsehen – sonst ungesagt bleiben würden. Als Interview-Partner sind zum Auftakt u.a. Adel Tawil, Max Mutzke, Markus Kavka, Max Giesinger, Olli Schulz und Thomas Anders mit von der Partie.

Bild: Yves Sucksdorff

Ein weiteres festes Format ist „Expedition ins Bier-reich – Barbara forscht am Mann“. Hierfür hat sich Schöneberger Unterstützung an Bord geholt. Die barba radio-Hörerinnen und -Hörer stellen Fragen und geben damit die Richtung der Expedition vor: Hat er wirklich immer Lust auf Sex? Sind ein paar Kilos zu viel als Frau wirklich ok? Gehen Männer wirklich gern freiwillig in Elternzeit? Die Antworten liefert TV Moderator, Autor, Stern-Kolumnist und Familienvater Micky Beisenherz.

Bereits zum Start wird es, neben dem von Barbara Schöneberger gestalteten Radioprogramm, weitere kuratierte Musikkanäle für jede Lebenslage geben. Von „Ich hasse Sport“ als Motivationsprogramm für Sportmuffel über „Mädelsabend“ mit Musik für den perfekten Abend mit den besten Freundinnen bis hin zu „Sonntagmorgen“, dem entspannten Begleiter durch einen Sonntag zwischen Couch und Bett. Das Angebot soll kontinuierlich ausgebaut werden. Ebenso sind Podcastformate und Spin-offs für weitere Audiokanäle in Planung.

Das Ganze findet auf einer digitalen Plattform statt und ist unter barbaradio.de empfangbar. Hinzu kommt eine eigene App sowie ein Skill für Amazon Smart Speaker.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: