Australien: Radiosender offenbart Frau live on air Ashley Madison-Mitgliedschaft von Ehemann

Eine australische Radiostation hat live on air einer Frau offenbart, dass ihr Mann Mitglied bei der gehackten Seitensprungseite AshleyMadison ist. Die beiden Moderatoren der Morningshow beim landesweiten Radiosender NOVA aus Sydney hatten einen Aufruf an ihre Hörerinnen gestartet. Sie boten an zu überprüfen, ob die Partner in den von Hackern online gestellten Daten der kanadischen Webseite zu finden sind.
Eine Frau meldete sich beim Sender und verdächtigte ihren Mann fremdzugehen. Er habe sich komisch verhalten, als die Meldungen über Ashley Madison in den Nachrichten aufkamen. Die Moderatoren gaben die E-Mail Adresse des Mannes ein, die sich tatsächlich unter den 32 Millionen Kundenprofilen im gehackten Datensatz befand. Auch rund 300.000 Deutsche sind unter den Mitgliedern.
„Ist das euer Ernst?“, war die erste Reaktion der geschockten Frau. „Veralbert ihr mich? Diese Webseiten sind ekelhaft.“ Danach beendete sie abrupt das Telefonat.
Die Morningshowmoderatoren beschlich eine gewisse Reue: „Ich weiß nicht, ob wir das hätten tun sollen. Das hat kein gutes Gefühl bei mir zurückgelassen. Was für eine schlimme Situation, in der sie sich befindet.“ Es folgte ein Appell an die anonym gebliebene Hörerin keine voreiligen Schlüsse zu ziehen.
Es stellt sich die Frage, ob Menschen on air bloßzustellen der richtige Start in den Tag ist.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: