radioWOCHE-Logo

USA: SiriusXM plant Übernahme von Pandora

Das US-Satellitenradio SiriusXM will das Internetradio Pandora übernehmen. SiriusXM wird sich den Deal 3,5 Milliarden US-Dollar in eigenen Aktien kosten lassen. Der Satellitenradiobetreiber hat rund 36 Millionen Abonnenten, Pandora bringt mit seinen Onlineradios und seinem Musikstreamingdienst rund 70 Millionen aktive Nutzer in die Audio-Ehe mit ein. Beide Unternehmen sind auf den US-Markt fokussiert. Die Kartellbehörden müssen der Übernahme, die im 1. Quartal 2019 über die Bühne gehen soll, noch zustimmen. Pandora hat zudem die Option, sich nach einem besseren Angebot umzuschauen.

SiriusXM, das zu 71 Prozent dem US-Medienriesen und Formel 1-Eigner Liberty Media gehört, hatte sich bereits im vergangenen Jahr mit 19 Prozent an Pandora beteiligt. Der Onlineradio-Pionier hat seit Jahren mit der zunehmenden Konkurrenz durch Spotify, Apple, YouTube, Amazon und Tidal zu kämpfen.

SiriusXM bietet seinen Kunden rund 150 Radiokanäle an, die meisten Neuwagen in den USA haben mittlerweile ab Werk ein Satellitenradio des Unternehmens an Bord. Eine ganz neue Partnerschaft verkündete der Audioanbieter in diesem Sommer. Im Januar 2019 wird man gemeinsam mit Netflix ein Comedyradio starten. Dieses wird aus dem großen Fundus an Comedy-Produktionen von Netflix schöpfen und Stand-Up-Programme und Shows von Comedians wie Chris Rock, Dave Chappelle, Jerry Seinfeld oder Amy Schumer im Programm haben. Für Netflix ist der exklusive Kanal für SiriusXM-Abonnenten der erste Ausflug in die Audio-Welt.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: