ARD-Kinderradionacht 2015: Fünf Stunden erfinderisches Programm

Die ARD-Kinderradionacht wird „Genial!“. Bei der neunten Ausgabe des Radio-Events dreht sich alles um Erfindungen. Am Abend des 27. November senden zehn Radiokanäle der ARD ab 20.05 Uhr fünf Stunden Live-Programm mit Hörspielen, Lesungen, Reportagen, Rätseln, Musik und Comedy rund um kluge Köpfe und brillante Ideen. Übertragen wird die ARD-Kinderradionacht von Bayern 2, hr2, MDR Figaro, NDR Info, Radio Bremen 4, RBB radioBERLIN 88,8, SR 1 Europawelle, SWR 2, WDR 5 und dem Digitalradio KiRaKa sowie bei www.KiRaKa.de.

Der NDR-Hörfunkdirektor und Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission, Joachim Knuth: „Nikola Tesla gilt als Erfinder des Radios, Philipp Reis hat das Telefon erfunden – und Daniel Düsentrieb die Intelligenzstrahlen. Alles schlicht „Genial!“ – getreu dem Motto der diesjährigen ARD-Kinderradionacht. Unsere jungen Hörerinnen und Hörer sind wissbegierig, kreativ und klug. Mit ihren eigenen Ideen und Erfindungen werden sie die ARD Kinderradionacht auch diesmal zum Erlebnis für alle machen, die zuhören“.

Beteiligen können sich Kinder an „ihrer“ ARD-Radionacht per
Internet im Chat und per Telefon über die ARD-Kinderradionacht-Hotline. So entscheiden die Hörer live während der Sendung u.a. über den Ausgang eines Mitmach-Abenteuers, bei dem es um eine geheimnisvolle Wunscherfüllungs-Maschine geht. Doch nicht nur per Radio oder Computer ist es möglich, teilzunehmen.

Jedes Jahr organisieren Schulen, Familien und Bibliotheken in ganz Deutschland eigene Wachbleibe-Partys zur ARD-Kinderradionacht. Ideen und Vorschläge dafür sind schon jetzt unter www.kinderradionacht.de veröffentlicht. Wer eine Wachbleibeparty plant und zum Beispiel das Klassenzimmer in ein Erfinder-Labor verwandelt, kann sich auf der Internetseite zur ARD-Kinderradionacht anmelden. Unter allen teilnehmenden Schulen werden 20 Medienpakete mit Hörspielen verlost.

Bereits im Vorfeld der Radionacht ist die Kreativität der
Hörerinnen und Hörer gefragt. Gesucht ist eine geniale Erfindung, etwas, das die Kinder in ihrer Umgebung verwenden können, zu Hause oder in der Schule, etwas, das das Leben erleichtert oder verbessert oder einfach etwas völlig Verrücktes. Die drei Kinder mit den aufregendsten Ideen gewinnen eine Reise nach Hamburg. Im Radiointerview stellen sie ihre Erfindung vor. Die Interviews sind dann in der Radionacht zu hören. Den Wettbewerb starten die ARD-Kinderradios gemeinsam mit der Zeitschrift GEOlino.

Das könnte dir auch gefallen...

%d Bloggern gefällt das: