ARD Audiothek-App kommt im Sommer

Die ARD-Audiothek App kommt wie angekündigt im Sommer 2017. Darin bündeln ARD und Deutschlandradio die besten Wortinhalte ihrer Radioprogramme. Die Nutzer können sich dann mit der App ein Wortprogramm nach eigenen Interessen zusammenstellen – aus den mehr als 60 öffentlich-rechtlichen Hörfunkwellen. Das Beste aus den Bereichen Fiktion bis Information, von kurzen Formaten für zwischendurch bis zu längeren Hintergrundsendungen, von Kinder-und Familienangeboten bis zum klassischen Hörspiel.

Die ARD Audiothek-App orientiert sich an der schon bestehenden ARD Mediathek, über welche die ARD-Fernsehangebote abgerufen werden können. Die App wird Empfehlungen enthalten und personalisierbar sein. Die Angebote können auch offline verfügbar gemacht werden, damit man sie auch in Situationen hören kann, in denen keine Internetverbindung besteht oder der Nutzer sein mobiles Datenvolumen nicht verbrauchen möchte. Auch soll es Vorschläge für bestimmte Stimmungen (“Entspannen”) oder Situation (“Sport/Training”) geben, wie man sie bereits von Spotify & Co kennt. Wichtiger Bonus in puncto Datenschutz gegenüber so manchem datenhungrigen amerikanischen App-Angebot: Die Nutzerdaten sind geschützt und werden nicht weiter gegeben. Die App ist werbefrei und verursacht keine zusätzlichen Kosten.

Die ARD reagiert mit ihrer neuen Audio-App auf die wachsenden Nachfrage nach individualisierbaren Audio-Angeboten auf Abruf. Auch andere europäische Rundfunkanstalten wie die BBC haben bereits vergleichbare Apps auf den Markt gebracht.

“Unser Anspruch ist es, überall dort zu sein, wo die Nutzerinnen und Nutzer sind, in Zukunft sein werden und zu Recht erwarten, dass sie dort auch ihre öffentlich-rechtlichen Angebote finden. Mit der ARD Audiothek befinden wir uns auf dem besten Weg dorthin”, so Nathalie Wappler Hagen, Vorsitzende der ARD Hörfunkkommission und MDR-Programmdirektorin Halle.

Die ARD Audiothek-App ist optimiert für mobile Endgeräte, für die Betriebssysteme Android und iOS und über Bluetooth mit externen Lautsprechern koppelbar. Sie wird im Sommer veröffentlicht werden. Die App ARD Audiothek ist eine Entwicklung von Südwestrundfunk, Bayerischem Rundfunk und Radio Bremen.

Das könnte dir auch gefallen...